HEIKESIEGEL
Künstler- & Kulturmanagement
Heike Siegel
Kleenerich 1-3
D-54589 Stadtkyll

Telefon: +49 (0)6597 127 98 10
Mobil:    +49 (0)151/588 891 98
heikesiegel@heikesiegel.com

SEBASTIAN NITSCH

PRIX PANTHEON 2015 (Jurypreis)


Laudatio der Jury:


Sebastian Nitsch ist ein Tagträumer. Ein hellwacher. Ein Erschaffer von Unsterblichkeitsbatzen, in denen er die DNA seiner Zuschauer in Kaugummis für die Ewigkeit sichert. Er holt das Glück auf die Bühne und spricht mit ihm wie mit einem alten Freund. Fern von allen Stereotypen, Klischees und Erwartbarkeiten nimmt er uns auf eine poetische Reise durch einen sich ständig wandelnden und erneuernden Kosmos, der sich aus seinem Kopf heraus auf die staunenden Zuschauer erweitert.


Sebastian Nitsch ist ein Poet, seine beiläufigen Akkorde auf einem umgehängten Keyboard erinnern an die große Kunst Hanns Dieter Hüschs, und auch in seiner Fähigkeit, in der Fokussierung auf winzige Wirklichkeitsdetails die ganze Welt abzubilden, steht er in dessen Tradition.


Und seit wann und so?
13.11.1977: Sebastian Nitsch wird kurz nach seiner Zwillingsschwester
in Berlin geboren.

13.11.1977 - 1.8.2010: Sebastian Nitsch übt auf der Bühne des Lebens als verhaltensauffälliges Kind, Linguistik-Student und Werbetexter und amüsiert sich immer wieder über die Frage "Seid ihr eineiige Zwillinge?". Als er einmal mit seinem Onkel Schneebälle nach Grenzsoldaten auf der anderen Seite der Mauer wirft, hat er große Angst. Er lernt Klavier und Gitarre und lebt mit einem zunehmend größeren Haufen an Ideen zusammen, die er auf Zettel, Comics, Cartoons und Filme, Kassetten und später mp3-Dateien verteilt. Irgendwann fügt sich endlich alles zu einem Bild zusammen und Sebastian beginnt, an seinem Soloprogramm zu schreiben.

1.8.2010: Sebastian Nitsch betritt zum ersten Mal eine Offene Bühne.

1.8.2010 - heute: Sebastian Nitsch freut sich über regen Zuspruch für das, was er da auf der Bühne macht, über schöne Augenblicke mit den Menschen hinter der grellen Scheinwerferlichtwand - und auf jede weitere Minute seines Soloprogramms.